Naturlehrpfad des FVV Seitzenhahn

 

Eröffnung Herbst 2011 Foto RMB/Kühner

Der seit 1974 bestehende gemeinnützige Verein hat im Rahmen seines Vereinszweckes Pflege der Heimatliebe, der Heimatkunde und Erschließung der heimatlichen Schönheiten im Jahr 2011 die erste Stufe eines Naturlehrpfades begonnen.    

Der Naturlehrpfad ist eine Teilstecke des Seitzenhahner Rundwanderweges und verläuft am Nordhang der Hohen Wurzel  entlang eines für Gruppenführungt, für Gehbehinderte und für Rollifahrer geeigneten Weges an der Wald/Feld-Grenze. Der Lehrpfad wendet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche.

In seinem Verlauf befinden sich mehrere Ruhebänke und eine mit Bänken ausgestattete Schutzhütte. Auf Stelen angebrachte Info-Tafeln und in Holzkonstruktionen eingepasste Lehrtafeln stellen jeweils am Ort vorkommende Arten aus Fauna und Flora sowie Lebensgemeinschaften vor und verbinden damit an einigen Stationen die Frage "Wusstest Du schon, dass...".

Zur Realisierung des Projektes hat eine Vielzahl von Unternehmen, Institutionen und Personen beigetragen. Einen Überlick über unsere Spender und Partner erhalten Sie hier.

 


Spende der Naspa-Stiftung

 

Am 11. Dezember 2012 konnte der Vorsitzende des FVV aus der Hand des Vorstandsvorsitzenden der NASPA-Stiftung und des Landrats des Rheingau-Taunus-Kreises eine Zuwendungszusage über 250,- Euro für den weiteren Ausbau des Naturlehrpfades Seitzenhahn in Empfang nehmen. Die Zuwendung war für ein Insektenhotel und für zwei Lehrtafeln zum Thema "Insekten" bestimmt.  Die Tafeln konnten im Juni 2013 aufgestellt werden

Foto: Naspa


Im Jahr 2018  wurde der Naturlehrpfad von der Eichenhofhütte über den Mainzer Weg hinweg in Richtung oberes Rossbachtal weitergeführt. Den ersten Schritt dazu hat eine kleine Arbeitsgruppe des Vereins mit derAufstellung einer neuen Lehrtafel bereits getan. Die Lehrtafel wurde jenseits des Mainzer Weges installiert und zeigt "Einheimische Singvögel in Wald und Park". 

Weiter ging  es mit der Aufstellung von Lehrtafeln über den Wald, wie auch dieses Foto vom April 2018 zeigt, auf dem Vereinsmitglieder nach vollbrachter Arbeit zu sehen sind.


Auf Initiative eines unserer aktivsten Mitglieder hat Hessen-Forst im November 2018 einen Eichenstamm der Länge nach durchgeschnitten und daraus zwei mächtige Wald-Ruhebänke gemacht, die mit Hilfe des Betriebshofs der Stadt Taunusstein an die vom FVV gewünschten  Stellen am Naturlehrpfad verbracht wurden. Unser Dank geht an den zuständigen Förster im Forsthaus Chausseehaus und seine Helfer sowie an die städtischen Unterstützer.


Im Oktober 2019 konnte ein Team von fünf fleißigen Helfern an einem einzigen Tag drei weitere Lehrtafeln aufstellen und so den Lehrpfad erheblich erweitern. Alle drei Tafeln befassen sich mit dem Ökosystem Wald.


Im Herbst 2020 ist es dann soweit, dass wir sagen können: Es ist vollbracht. Nach ziemlich genau 9 Jahren und einer Investition von etwa 20.000,- Euro ist der Naturlehrpfad Seitzenhahn mit einer Länge von knapp 1000 Metern fertiggestellt. Leider verbietet sich eine Party wegen - na, Sie wissen schon.   


Der Dank des Vereins aber geht an Kurt, den Konstrukteur und Zimmermeister, der alle diese Trägergerüste für die Lehrtafeln in seiner Werkstatt zu Hause gebaut und die meist vorgefertigten Lehrtafeln (nur die erste am Anfang des Pfades wurde individuell hergestellt) in die Gerüste eingepasst hat. Lieber Kurt, herzlichen Dank!            


 

Noch einmal legen Simon und Stefan, Wolfgang, Holger und Peter im November 2020 Hand an, um dem Naturlehrpfad in Seitzenhahn ein letztes Element hinzuzufügen: ein sogenanntes Dendrophon. Sechs Klanghölzer, gefertigt aus verschiedenen einheimischen Holzarten des Waldes, lassen beim Anrühren mit dem Schlagholz ihre unterschiedlichen Stimmen hören.

Dendrophon:  Natur im Bild GmbH

Foto:  FVV 2020      

Copyright Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Seitzenhahn 2016-2017 - info@fvv-seitzenhahn.de